fruechte, beeren, kirscheDie folgende Nährstofftabelle bietet einen Überblick zu den wichtigsten Nährwerten hunderter Lebensmittel. Gleich im ersten Menü ist es möglich, Lebensmittelkategorien wie Nüsse oder Obst und Gemüse auszuwählen, falls diese ausschließlich in der Tabelle angezeigt werden sollen. Im zweiten Menü lassen sich aus der alphabetischen Liste einzelne Lebensmittel direkt auswählen, deren Nährstoffe separat über der Tabelle angezeigt werden. Außerdem kann man in der Suchleiste gezielt ein bestimmtes Lebensmittel eingeben, anstatt es in der Tabelle suchen zu müssen. Die Nährwerte bei allen Lebensmitteln gelten für eine Menge von 100 Gramm beziehungsweise 100 ml im Fall von Getränken. Aufgelistet sind zusätzlich zum Kaloriengehalt auch die Werte für die Makronährstoffe Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett sowie dem jeweiligen Anteil an Zucker und Ballaststoffen. Ganz rechts in der Zeile befindet sich zudem eine Angabe zur Energiedichte,  also dem Kaloriengehalt pro Gramm. Eine grüne Anzeige steht in dem Fall für eine geringe Energiedichte, eine orange Anzeige für eine mittlere und eine rote Anzeige für eine hohe Energiedichte in dem Lebensmittel.

Abnehmen mit der Nährstofftabelle

Die Nährstofftabelle wird üblicherweise zu Rate gezogen, um einen bestimmten Nährwert eines Lebensmittels herauszufinden. In den meisten Fällen ist dies der Kaloriengehalt, da zum Beispiel im Rahmen einer Diät auf die aufgenommene Kalorienmenge geachtet wird. Um die Tabelle zur Unterstützung beim Abnehmen zu nutzen, sollte der Tagesverbrauch an Kalorien bekannt sein, der sich aus dem Grundumsatz und dem Leistungsumsatz zusammensetzt. Der Grundumsatz bezeichnet die Kalorienmenge, die der Körper auch bei vollständiger Ruhe verbrennt, um die Vitalfunktionen wie Atmung und Kreislauf aufrechtzuerhalten. Hinzugerechnet wird nun noch der Leistungsumsatz aus Aktivitäten wie zum Beispiel Sport oder körperlicher Arbeit. Ziel ist es, am Ende des Tages etwas weniger Kalorien zu sich genommen zu haben als der Körper verbraucht hat, um bestehendes Fettgewebe reduzieren zu können.

Ein allzu großes Kaloriendefizit ist allerdings nicht zu empfehlen, da der Körper zum Beispiel beim Unterschreiten des Grundumsatzes mit einer Reduzierung der Stoffwechselrate reagiert. Dies resultiert wiederum in einem niedrigeren Kalorienverbrauch und führt somit auch zur Erschwerung des Abbaus von Fettpolstern. Um die Reduzierung der Stoffwechselrate zu verhindern, gibt das American College of Sports Medicine die allgemeine Empfehlung, dass Frauen mindestens 1200 Kalorien am Tag zu sich nehmen sollten und Männer 1800 Kalorien nicht unterschreiten. Den gesamten Tagesverbrauch kann man sich mit Hilfe der Kalorienberechnung ermitteln lassen.

Muskelaufbau

Kraftsportler, die einen Muskelaufbau erreichen wollen, sollten neben dem entsprechenden Training außerdem den jeweiligen Proteinbedarf pro Tag erreichen. Mit Hilfe einer Nährstofftabelle ist es möglich, schnell und einfach einen Überblick zu den proteinhaltigsten Lebensmitteln zu erhalten. Wählt man zum Beispiel im ersten Menü die Kategorie Milch aus und drückt den nach oben zeigenden Pfeil über der Sparte für Eiweiß, werden Milchprodukte mit einem sehr hohen Eiweißgehalt absteigend angezeigt.

 

(c) www.BMI-Rechner.net

error: